Urlaub im Elbsandsteingebirge 2012

Tag 1 - Bad Schandau

Ein paar Bilder von unserer Wohnung
Ein paar Bilder von unserer Wohnung
Erstmal an das Wasser.
Erstmal an das Wasser.
Haus von 1894 am Elbufer von Bad Schandau
Haus von 1894 am Elbufer von Bad Schandau
Stadtkirche St. Johannis
Stadtkirche St. Johannis
Der Marktplatz
Der Marktplatz
Hier gab es lecker Essen
Hier gab es lecker Essen
Der Kurpark
Der Kurpark
Achtet mal auf das kleine weiße Schild am grünen Haus.
Achtet mal auf das kleine weiße Schild am grünen Haus.
und das Haus steht bestimmt schon 5 Meter über der Elbe
und das Haus steht bestimmt schon 5 Meter über der Elbe
Natürlich bin ich auch hier schon angekommen.
Natürlich bin ich auch hier schon angekommen.
Den Abend noch ein wenig an der Elbe ausklingen lassen
Den Abend noch ein wenig an der Elbe ausklingen lassen
Später werden wir auch mit dem Raddampfer fahren.
Später werden wir auch mit dem Raddampfer fahren.
Dahinter liegt tief unten die Elbe.
Dahinter liegt tief unten die Elbe.
Die Aufnahmen stammen aus dem Dorf in dem wir gewohnt haben.
Die Aufnahmen stammen aus dem Dorf in dem wir gewohnt haben.
Hier brauchten wir das Hochwasser nicht fürchten.
Hier brauchten wir das Hochwasser nicht fürchten.
Das ist Rathmannsdorf.
Das ist Rathmannsdorf.
Das ist der Aussichtsturm, von welchen wir die Bilder über das Dorf gemacht haben. Sieht fast so aus wie die Zitronenpresse auf Juist.
Das ist der Aussichtsturm, von welchen wir die Bilder über das Dorf gemacht haben. Sieht fast so aus wie die Zitronenpresse auf Juist.

Tag 2 - Lichtenhainer Wasserfall und Kuhstall

Heute geht es mit der Strassenbahn ( Kirnitzschtalbahn) in Richtung Lichtenhainer Wasserfall und zum Kuhstall.
Heute geht es mit der Strassenbahn ( Kirnitzschtalbahn) in Richtung Lichtenhainer Wasserfall und zum Kuhstall.
Irgendwie nicht gut gelaunt, was?
Irgendwie nicht gut gelaunt, was?
Lichtenhainerwasserfall
Lichtenhainerwasserfall
Auf geht es zum "Kuhstall". Vorbei an kleinen Kunstwerken.
Auf geht es zum "Kuhstall". Vorbei an kleinen Kunstwerken.
Aufstieg zum Felsentor "Kuhstall"
Aufstieg zum Felsentor "Kuhstall"
Der Kuhstall, ein 11 m hohes, 17 m breites und 24 m tiefes Felsentor
Der Kuhstall, ein 11 m hohes, 17 m breites und 24 m tiefes Felsentor
Blick durch das Felsentor zur Kuhstall-Aussicht
Blick durch das Felsentor zur Kuhstall-Aussicht
Aufstieg "Himmelsleiter" in einer engen Felsenschlucht am "Kuhstall" hoch zum Aussichtsplateau
Aufstieg "Himmelsleiter" in einer engen Felsenschlucht am "Kuhstall" hoch zum Aussichtsplateau
Nochmal von oben.
Nochmal von oben.
Aber. Der Lohn.
Aber. Der Lohn.
Aussicht vom Kuhstallgebiet in Richtung Affensteine
Aussicht vom Kuhstallgebiet in Richtung Affensteine
Wieder unten angekommen.
Wieder unten angekommen.
Auch hier kann man sehen, wie hoch das Wasser war.
Auch hier kann man sehen, wie hoch das Wasser war.
Ich denke mal, Petra wäre mit einem Schnorchel nicht ausgekommen.
Ich denke mal, Petra wäre mit einem Schnorchel nicht ausgekommen.

Tag 3 - Bastei und Schifffahrt Schrammstein

Die Schrammstein von unseren Dorf und von hinten.
Die Schrammstein von unseren Dorf und von hinten.
Frühmorgens
Frühmorgens
Schloss Hohnstein im vorbeifahren
Schloss Hohnstein im vorbeifahren
Auf der Bastei angekommen
Auf der Bastei angekommen
Elbe (flussaufwärts) mit dem Kurort Rathen
Elbe (flussaufwärts) mit dem Kurort Rathen
Über etwas felsige Wege gelangen man über die Basteibrücke zur Felsenburg. Diese Steinbrücke ist 76,5 m lang und überquert die Mardertelle, somit schafft sie eine Verbindung zwischen der Felsenburg Neurathen und der Bastei in einer Höhe von 165 m
Über etwas felsige Wege gelangen man über die Basteibrücke zur Felsenburg. Diese Steinbrücke ist 76,5 m lang und überquert die Mardertelle, somit schafft sie eine Verbindung zwischen der Felsenburg Neurathen und der Bastei in einer Höhe von 165 m
Bischen verwackelt, dafür aber fast ein 3D Effekt.
Bischen verwackelt, dafür aber fast ein 3D Effekt.
Mit dem Raddampfer auf Schrammstein-Tour
Mit dem Raddampfer auf Schrammstein-Tour
Ein historischer Raddampfer ab Bad Schandau elbaufwärts in Richtung Tschechien / Hřensko
Ein historischer Raddampfer ab Bad Schandau elbaufwärts in Richtung Tschechien / Hřensko
"Siebenbrüderhäuser" und das "Vaterhaus" - Eigentümer, ein Elbschiffer, soll die Siebenbrüderhäuser im 17. Jahrhundert für seine sieben Söhne gebaut haben.
"Siebenbrüderhäuser" und das "Vaterhaus" - Eigentümer, ein Elbschiffer, soll die Siebenbrüderhäuser im 17. Jahrhundert für seine sieben Söhne gebaut haben.
In der lang gestreckten, stark zerklüfteten Felsenkette präsentiert die Natur bizarrste Formen – die Ausblicke vom Wasser sind faszinierend.
In der lang gestreckten, stark zerklüfteten Felsenkette präsentiert die Natur bizarrste Formen – die Ausblicke vom Wasser sind faszinierend.

Tag 4 - Festung Königstein

Mit dem Oldtimer ging es los.
Mit dem Oldtimer ging es los.
Horn mit Seigerturm
Horn mit Seigerturm
Kommandantengarten
Kommandantengarten
Kommandantenpferdestall
Kommandantenpferdestall
Der tiefste Brunnen in Sachsen ( 152,5m )
Der tiefste Brunnen in Sachsen ( 152,5m )
Provianthaus
Provianthaus
1676 Weihe als St. Georgs-Kapelle und erste Garnisonskirche Sachsens
1676 Weihe als St. Georgs-Kapelle und erste Garnisonskirche Sachsens
Beobachtungs- und Flankierungstürme
Beobachtungs- und Flankierungstürme
Batteriestellungen
Batteriestellungen
Der schönste und beliebteste Tafelberg der Sächsischen Schweiz ist der Lilienstein.
Der schönste und beliebteste Tafelberg der Sächsischen Schweiz ist der Lilienstein.
Richtung Dresden
Richtung Dresden
Hungerturm
Hungerturm
Georgenburg als Staatsgefängnis genutzt
Georgenburg als Staatsgefängnis genutzt
Batteriestellungen
Batteriestellungen
Kasemattiertes Torwerk zur Verteidigung des Einganges - Grabenschere mit Medusentor
Kasemattiertes Torwerk zur Verteidigung des Einganges - Grabenschere mit Medusentor
Trockengraben mit Holzrampe
Trockengraben mit Holzrampe
Friedrichsburg
Friedrichsburg
als Beobachtungs- und Flankierungsturm erbaut
als Beobachtungs- und Flankierungsturm erbaut

Tag 5 - Radtour an der Elbe und kurz in die Tschechei.

Natürlich fahren wir beim Start unserer Route in Bad Schandau elbaufwärts, der Strömung des Flusses entgegen
Natürlich fahren wir beim Start unserer Route in Bad Schandau elbaufwärts, der Strömung des Flusses entgegen
Die Elbe windet sich hier in weiten Bögen durch das Elbtal, welches auf beiden Seiten von dicht bewaldeten Gipfeln geformt wird.
Die Elbe windet sich hier in weiten Bögen durch das Elbtal, welches auf beiden Seiten von dicht bewaldeten Gipfeln geformt wird.
Zum Einrollen auf dem Elbradweg bis nach Schmilka
Zum Einrollen auf dem Elbradweg bis nach Schmilka
Dort über die tschechische Grenze und weiter an der Elbe entlang bis Hrensko
Dort über die tschechische Grenze und weiter an der Elbe entlang bis Hrensko
Herrnskretschen (Hrensko), einem Mekka der Einkaufstouristen. Die Buden der vietnamesischen Händler künden sofort davon, daß hier eine Menge Touristen herkommen.
Herrnskretschen (Hrensko), einem Mekka der Einkaufstouristen. Die Buden der vietnamesischen Händler künden sofort davon, daß hier eine Menge Touristen herkommen.

Burg Hohnstein

Die Burg Hohnstein liegt unmittelbar am Nationalpark Sächsische Schweiz und unweit entfernt von der Bastei auf einem Felssporn über dem romatischen Polenztal und dem Städtchen Hohnstein.
Die Burg Hohnstein liegt unmittelbar am Nationalpark Sächsische Schweiz und unweit entfernt von der Bastei auf einem Felssporn über dem romatischen Polenztal und dem Städtchen Hohnstein.
Die mittelalterliche Burganlage wurde 1353  erstmals urkundlich erwähnt und erlebte bis heute eine wechselvolle Geschichte.
Die mittelalterliche Burganlage wurde 1353 erstmals urkundlich erwähnt und erlebte bis heute eine wechselvolle Geschichte.
Urkundlich erstmalig 1353 erwähnt
Urkundlich erstmalig 1353 erwähnt
Als erste Besitzer treten die Berka von der Duba, ein stolzes böhmisches Adelsgeschlecht, in Erscheinung
Als erste Besitzer treten die Berka von der Duba, ein stolzes böhmisches Adelsgeschlecht, in Erscheinung
Die Berka von der Duba waren ein rauf- und raublustiges Geschlecht
Die Berka von der Duba waren ein rauf- und raublustiges Geschlecht

Tag 6 - Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse und Stadt Königstein

Auf dem Weg zur Oberen Schleuse im Kirnitzschklamm
Auf dem Weg zur Oberen Schleuse im Kirnitzschklamm
Eine Bootsfahrt in der wildromantischen Kirnitzschklamm zählt mit zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Sächsischen Schweiz.
Eine Bootsfahrt in der wildromantischen Kirnitzschklamm zählt mit zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Sächsischen Schweiz.
Fast lautlos gleitet das Boot durch das Wasser des Grenzflüsschens Kirnitzsch
Fast lautlos gleitet das Boot durch das Wasser des Grenzflüsschens Kirnitzsch
Die Kirnitzsch entspringt im tschechischen Krasna Lipa (Schönlinde) und mündet nach 38 km in Bad Schandau in die Elbe.
Die Kirnitzsch entspringt im tschechischen Krasna Lipa (Schönlinde) und mündet nach 38 km in Bad Schandau in die Elbe.

Geht im Teil 2 weiter